Überspringen zu Hauptinhalt

SG-Mädels erkämpfen knappen Sieg

Weibliche D-Jugend – Bezirksliga Staffel Ost

SG-Mädels erkämpfen knappen Sieg

SG Schönwald/Hochfranken – HG Naila 11:10 (5:6)

SG Schönwald/Hochfranken: Wagner – Krauter (5), Rapp (3), Tauer (2), Kunigt (1), Schneider, Stumpp

Schiedsrichter: Dams (HSV Hochfranken)

Strafzeiten: SG: 1 x 2min Naila: 1x 2min

Spielfilm: 0:2, 3:2, 4:4, 5:6 (HZ), 7:7, 9:9, 9:10, 11:10

Gegen eine seit der letzten Partie stark verbesserte HG Naila kämpfte sich die weibliche D-Jugend der SG Schönwald/Hochfranken am Samstagnachmittag zu einem knappen 11:10-Erfolg. Für den entscheidenden Treffer für die SG-Mädels sorgte Hannah Rapp bereits 5 Minuten vor Spielende.

Mit nur 7 Mädels und damit ohne Auswechselspieler startete die SG in das erste Spiel des Jahres 2018. Zunächst schienen die Gastgeberinnen noch nicht ganz im neuen Jahr angekommen zu sein und verschliefen die ersten Minuten. Doch trotz des frühen Rückstands von zwei Treffern kamen nun auch die Hermann-Schützlinge nach und nach besser in die Partie und drehten binnen weniger Minuten das Spiel zu ihren Gunsten zu einer 3:2-Führung. Von nun an entwickelte sich eine enge Begegnung auf Augenhöhe, in der sich keines der beiden Teams entscheidend absetze konnte. Auf Seiten der Porzellanstädterinnen lag das auch an zu vielen technischen Fehlern im eigenen Spiel, die die Gäste aus Naila glücklicherweise aber meist nicht nutzen konnten. Verantwortlich dafür war nicht zuletzt Torfrau Leonie Wagner, die mit einer guten Leistung zu überzeugen wusste.

Auch nach der Pause änderte sich das Geschehen nicht, wobei immer wieder leichte Vorteile für die HG Naila zu verzeichnen waren. Jedoch konnten die SG-Mädels und vor allem die an diesem Tag beste SG-Torschützin Lara Krauter immer wieder eine Antwort finden und das Ergebnis so ausgeglichen gestalten. So konnte man beim 9:8 in der 26. Minute erstmals seit dem 3:2 aus der Anfangsphase wieder in Führung gehen. Und auch das letzte Wort sollten an diesem Tag die Mädels aus dem Fichtelgebirge haben, denn bereits fünf Minuten vor Abpfiff konnte Hannah Rapp von Rechtsaußen den Siegtreffer für die SG erzielen. Zwar musste man noch einige Minuten zittern, dann aber kannte die Freude über den knappen Sieg auf Seiten der Spielgemeinschaft keine Grenzen mehr.

Mit dem fünften Saisonsieg festigen die Schönwalder und Selber Mädels ihren 5. Tabellenplatz und halten sich die Chance auf Platz 4 weiter offen. Den nächsten Schritt in diese Richtung will man bei der nächsten Partie am übernächsten Sonntag, dem 21.01., bei der HSG Fichtelgebirge II tun, wo man auf den Tabellenvorletzten trifft und erneut punkten will.

pur