Überspringen zu Hauptinhalt

Gelungener Saisonabschluss der wA

Gelungener Saisonabschluss der wA

FC Neunburg v.W. – HSV Hochfranken: 28:34
HSV Hochfranken: Fiedler; Prian (1), Hempfling (7), Friedel (1), Schaber (5), Wölfel (5/3), Popp, Knoll (2), Höra (8), Holdstein (5)

Zeitstrafen: HSV: 4, Neunburg: 3

Schiedsrichter: Bauer, Winkler

Zu einem unerwartet schweren Spiel reiste die weibliche A-Jugend am Sonntag zu ihrem letzten Saisonspiel nach Neunburg vom Wald. Dies lag vor allem aber wohl auch daran, dass die Oberpfälzerinnen mit nahezu ihrer kompletten Damenmannschaft aufliefen, in die die verbliebenen reinen A-Jugend Spielerinnen bestens integriert waren. Hinzu kam, dass der Hälfte der Hochfranken Mädels, noch das schwere Spiel vom Vortag in den Knochen steckte. Vor allem in Halbzeit eins wurden viele Chancen leichtfertig verschenkt, oder von der glänzend aufgelegten Heimkeeperin pariert. Umgekehrt schaffte nahezu jeder Wurf, egal von welcher Position oder aus 10m Entfernung, den Weg ins Netz. Die Neunburgerinnen spielten sich in einen Rausch und so musste man mit einem 18:14 Rückstand in die Kabinen. Nach der Pause sollte es erstmal noch schlimmer kommen, galt es doch nun bereits einem 7 Tore Rückstand hinterherzulaufen.
Doch jetzt sollte die stärkste Phase des Spiels kommen, wollten die HSV´lerinnen doch keinesfalls dieses letzte Saisonspiel verlieren. Mit unglaublich viel Willen und extremer mannschaftlicher Geschlossenheit schafften es die Mädchen einen 7 Tore Rückstand in eine 6 Tore Führung bis zur Schlusssirene zu drehen. In dieser Phase zeigte sich, dass sich der Trainingsfleiß der vergangenen Wochen auszahlte. Aufgrund ihrer hervorragenden Kondition konnten die Mädchen immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr herausspielen. Das Kreisanspiel sollte nun auch wieder funktionieren und auch andere Varianten wurden jetzt erfolgreich zum Abschluss gebracht.
Fazit: Ein Spiel von völlig Banane bis himmelhoch Jauchzen . Das Wichtigste wohl aber, mit enormen Willen und mannschaftlicher Einigkeit ist ALLES möglich.

Credo der Mannschaft zum Abschluss: „Danke Gerald, danke Katrin, für eine tolle Landesligasaison. Ihr seid die Besten!“