Überspringen zu Hauptinhalt

B-Jugend weiblich bleibt erfolgreich

HSV Mädchen – Sieger im Spitzenspiel

HSV Hochfranken: Fiedler; Grießhammer, Hempfling(13/4), Friedel(5), Schaber(2), Schmidt, Knoll(3), Meßmer(2), Holdstein(6)

Zeitstrafen: Münchberg: 2

Schiedsrichter: Gilly

Zum Duell Erster gegen Dritter trafen sich am vergangenen Sonntag die B-Mädchen der HSV mit dem TV Münchberg. Es wurde von Anfang an die umkämpfte Partie, wie man sie erwartet hatte. Die komplette erste Halbzeit verlief ausgeglichen, den HSV Mädels gelang es nicht sich deutlich abzusetzen, ganz im Gegenteil, durch Unkonzentriertheit im Angriffsspiel und einer ungewohnt löchrigen Abwehr bot man den Münchberger Mädchen immer wieder gute Chancen. Die logische Konsequenz war ein Halbzeitstand von 12:12. In den ersten 5 Minuten nach Wiederanpfiff das gleiche Geschehen, doch dann besonnen sich die Mädels der HSV und zeigten endlich ihr handballerisches Können. Innerhalb von 10 Minuten schaffte sie es von einem 16:16 auf ein 24:17 davonzuziehen. Nun kehrte auch wieder die Sicherheit ins Spiel zurück, und es gab zumindest in Halbzeit zwei guten Handball zu sehen. Der Endstand von 31:21 ist auf Grund der starken Leistung in der zweiten Halbzeit auch in dieser Höhe hochverdient. Leider verletzte sich 4 Minuten vor Ende der Partie eine Münchberger Spielerin im eigenen Abwehrspiel, der wir von dieser Stelle alles Gute wünschen.